Bazikultur


Olma arbeitet gerade an einem großen Bild „Doppeltes Dunkelfeld II“ (150 x 190 cm). Grosses Ding und ich weiss, dass sie noch ganz schön was zu tun hat. Es soll wohl auf die Ausstellung nach Landau nächsten Mittwoch zur „ars palatina“. Ganz schön spät dran, die Frau! Da sie zur Zeit aber mit „chitosan“ arbeitet, was ziemlich schnell trocknet,  ist dies aber kein großes Problem.

Im Atelier hat sie wieder diese Jazzmusik gehört…naja. Aber lesen tut sie grad was Gutes: „Der Affe als Suhimeister“ von Frans de Waal (von dem hat sie schon viele Bücher). Darin geht es um das kulturelle Leben der Tiere! Man beachte! „Ein neuer Blick auf die alte Frage nach dem Unterschied zwischen Natur und Kultur.“ Gibt es denn da einen? Ist das eine nicht Teil des anderen oder umgekehrt? Oder daraus erwachsen? Sie ist jedenfalls begeistert von dem Buch! Und ich auch! Wenn auch Hunde nicht so oft vorkommen, wie die Bonobos… Es grüßt Euch ein zufriedener Bazi.

Über Veronika Olma

Malerin, Kynikerin und Bazifistin ( www.olma.de)
Dieser Beitrag wurde unter Baziergang, Des Pudels Kern, lesen, olmakunst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s