Spiegelungen-Reflexionen


So heisst das neue Thema des „Kunstwettbewerbes der Sparkasse Karlsruhe“, der Anfang März läuft.

Wieder mal ein gutes Thema, nicht so schwafelig, wie das letzte Thema: „Die Oase als Phänomen“… Wir werden auf jeden Fall mitmachen. Vielleicht mit „Doppeltem Dunkelfeld“? Das ist auf jeden Fall mal ein Favorit. Und dann läuft noch bis Ende des Jahres ein Kunstwettbewerb zum Thema „heilig“. Heiliger Bimbam. Ob uns da was einfällt? Wir arbeiten dran. Wir wollen ja alle berühmt werden.

Apropos „berühmt“: Ich bin jetzt nicht nur in Enkenbach berühmt, denn ich bin Titelmodel des neuen Weihnachtskalenders vom Tierheim Wörrstadt. (Okay, da sind noch ein paar andere Hunde drauf…aber unwesentlich mehr…)

Ansonsten nicht viel Neues bei den Olma/Lösters: Der alte, alte Passat von der Olma durfte heute morgen in die Werkstatt: Zum Ollmann (lustig, WUFF). Der schraubt ansonsten nur an Porsches rum, aber ein VW ist ja auch irgendwie ein Porsche. Der VW ist fast 19 Jahre alt und hat 303.000 km. Respekt, oder?!

Der Herr Ollmann sagte, dass es an ihm Teile gäbe, die noch in Ordnung seien. Sehr, sehr lustig… Zum Advenz kriegt er auf jeden Fall neue Kerzen.

Ach, ja und der Herr Ollmann hat die Susi! Eine Schäferhündin, die zwar eine Krawallschachtel ist, aber eine prima alte Hundedame. Da gehe ich gerne hin!

berühmt

berühmt

Über Veronika Olma

Malerin, Kynikerin und Bazifistin ( www.olma.de)
Dieser Beitrag wurde unter Des Pudels Kern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s