…vor die Hunde gehen…


abends in Enkenbach

abends in Enkenbach

warmkaltnasstrockenhelldunkel.

Aber wenn das all unsere Sorgen sind, dann sind wir ja wirklich gut dran.
Jean Ziegler hat in der „Süddeutschen Zeitung“  seine „nicht gehaltene Rede bei den Salzburger Festspielen“ veröffentlicht. Dazu das Ende seines Kommentars:

(…) Ziegler: Wenn ich ein Somali wäre, dessen Kinder gerade verhungern, weil aus der EU nur ein Sonderkredit von 30 Millionen kommt, und gleichzeitig hören würde, dass die EU soeben 162 Milliarden Dollar freigesetzt hat, um die Gläubigerbanken der Griechen zu retten, weiß ich nicht, wie groß mein Glaube an Europa noch wäre. Wie die Europäer immer Noten verteilen an die Dritte Welt, als seien sie der weiße Ritter – da hat in den letzten zehn Jahren ein verheerender Imageschaden stattgefunden. Wenn der doppelzüngige Westen sich einbildet, noch immer glaubwürdig zu sein in Sachen Menschenrechte, ist das ein tragischer Irrtum. Da ist aller Kredit verspielt.

SZ: Ihre Salzburger Rede klingt kämpferisch und aufrüttelnd. Was kann denn der Einzelne Ihrer Meinung nach tun?

Ziegler: Das Absurde ist ja, wir haben die Waffen, Deutschland ist vielleicht die lebendigste Demokratie Europas. Die Deutschen könnten morgen ihren Finanzminister dazu zwingen, bei der nächsten Sitzung des Internationalen Währungsfonds die Totalentschuldung der ärmsten Länder durchzusetzen.

SZ: Das klingt sehr optimistisch. Haben Sie nicht das Gefühl, dass ein elender Mehltau aus Apathie, Angst und Resignation über allem liegt?

Ziegler: Marx hat gesagt: Der Revolutionär muss imstande sein, das Gras wachsen zu hören. Das Gras wächst: Ich hoffe auf eine neue planetarische Zivilgesellschaft. Wir brauchen einen Aufstand des Gewissens. Wenn der nicht kommt, geht die Demokratie vor die Hunde.

Jean Zieglers ungekürzte, nicht gehaltene Eröffnungsrede der Salzburger Festpsiele finden Sie unter www.sueddeutsche.de/ziegler.

Über Veronika Olma

Malerin, Kynikerin und Bazifistin ( www.olma.de)
Dieser Beitrag wurde unter Politik. Der dicke Hund. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu …vor die Hunde gehen…

  1. hemp schreibt:

    ..Denn dass der streitbare Globalisierungskritiker zu dieser Causa nicht schweigen wurde war abzusehen. In der Schweiz hatten ihn auch Morddrohungen die Aufhebung der parlamentarischen Immunitat Ziegler saB fur die Sozialdemokraten im Nationalrat und Prozesse die ihn Millionen kosteten nicht zum Verstummen gebracht. ..Der eloquente Ziegler der einmal sagte man musse laut sein um gehort zu werden und beweglich wenn man bewegen wolle nahm in den vergangenen Wochen nicht nur in zahlreichen Medien zu der Ausladung Stellung seit Montag liegt auch sein Buchlein Der Aufstand des Gewissens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s