Der letzte Malkurs in Meisenheim


für das Jahr 2011 ging soeben zu Ende. Die Olma fühlt sich sehr ausgebrannt. Wolfgang auch, denn er hat Hexenschuss und ein entzündetes Handgelenk. Hat Spritzen bekommen und nimmt Schmerztabletten. Wird Zeit, dass ihr mal Ruhe habt, liebe Leute. Aber wann??? Morgen ist Kindergeburtstag mit Malen im Atelier… oh Madonnamia…

ausgebrannt

ausgebrannt

Über Veronika Olma

Malerin, Kynikerin und Bazifistin ( www.olma.de)
Dieser Beitrag wurde unter Malkurse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Der letzte Malkurs in Meisenheim

  1. Ruth Götschel schreibt:

    Hallo,
    ich schicke Euch viele liebe,sanfte wie kraftvolle Gedanken.
    Es geht mir oft ähnlich. Ja, und dann schau i mal in den Bazi Block rein und mein Kopf bekommt
    einen anderen Blickwinkel.
    Aus meiner Kinderzeit: Immer wenn man denke es geht nicht mehr, kommt ganz gewiss…..von…
    ein Lichtstrahl her.
    Blink, blink
    Eure Ruth aus Franken

  2. Ruth Götschel schreibt:

    Hi Bazi,
    da bin ich nochmal.
    Klaro-Bazi-Blog-
    Du weißt schon die Duganfrau!!!!!
    Lacht mal alle, das befreit

  3. Marion Schneider schreibt:

    Hallo Bazi…….dein Frauchen und dein Herrchen wollen halt, dass alle KunstkursteilnehmerInnen mit schönen Bildern, glücklich und mit Mehrwissen nach Hause fahren. Ob Du das jetzt glaubst oder nicht…….wir sind auch fix und foxi wenn wir zu Hause sind. Und das Schlimmste wir liiiiiiiiiieben Euch sooooooo sehr, dass wir immer – immer – immer wieder kommen und aus Frauchen Wissen zapfen und von Herrchen immer wieder wissen wollen wie das mit der Ecke ist ;-).
    Guck mal kleiner Bazi ich hab ein Gedicht für alle Hundis dieser Welt geschrieben, die so wie Du gerettet wurden……..

    MenschHundeleben

    Braune Hundeaugen,
    sehnsuchtsvoll blickend,
    Geborgenheit erflehend,
    reflektieren menschliche Grausamkeit.

    Kuscheliges Hundeknäuel
    Neue Welt“entdeckerInnen“
    Vorsichtig schnuffelnd,
    unsicher ob wahr.

    Glückliche Momente,
    intensives spüren,
    klareres Sehen,
    nicht verstehen.

    Vertrauen aufbauend,
    Liebe erlebend,
    endlich daheim
    Dankeschön RetterIn

    Das war’s Bazi, jetzt bell ein großese DANKESCHÖN zu Frauchen und schleck – guuute Besserung auf Herrchens Hand und wärme seinen Rücken.
    Liebe Grüße Marion – wenn meine Bilder fertig sind schick ich Sie Dir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s