tierisches 2.0


Keine Angst, auch wenn die Olma zur Zeit nicht viel blogged, sie geht genug Gassi mit mir. Aber sie malt halt extrem viel. Zur Zeit über 12 Stunden am Tag. Muss wohl fertigwerden mit ihren Bildern bis zur Messe…. Zudem steht ja der Geburtstag ins Haus.

Vor einer Woche hat die Olma einen Vortrag im Schloss gehalten mit Roland Albert zusammen. Jeder hat über seine Art der Kunst referiert. War ganz gut, sagt sie. Die Frage der Künstlerwerkgemeinschaftsmitglieder war anschliessend hochinteressant: Wie geht die Olma mit dem Raum um? Leere? Leichte Doppelbelichtung? Oder Fülle? Das ist wohl auch gerade ihr Thema. Wenn sie die alten Bilder vor zehn Jahren anschaut, dann waren die auf jeden Fall viel grafischer, strenger, reiner. Wohin soll nun die weitere Reise gehen? Back to the roots oder weiter die Bilder vollstopfen mit Infos? Wir werden sehen.

neun neue Arbeiten "tierisch", Chitosan-Tempera auf Schiefer (30 cm)

neun neue Arbeiten “tierisch”, Chitosan-Tempera auf Schiefer (30 cm)

About these ads

Über Veronika Olma

Malerin, Kynikerin und Bazifistin ( www.olma.de)
Dieser Beitrag wurde unter olmakunst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s