„Doch da der Mensch kein Wurstverächter…“


Veronika Olma - "Gott segne unser täglich Brot" - Tempera - 20 x 20 x 9 cm

Veronika Olma – „Gott segne unser täglich Brot“ – Tempera – 20 x 20 x 9 cm

Josef Roth:

„Es denkt der Mensch, zufrieden froh:
Ich bin kein Schlächter, blutig roh;
doch da der Mensch kein Wurstverächter,
so trägt die Mitschuld er am Schlächter.“



Diese „Stickstoff-Box“ aus einem Überhandtuch aus den 50er Jahren zeigt ausschnittsweise Millets „Abendgebet“ als Zitat sowie den gestickten Zierspruch „Gott segne unser täglich Brot“.

Das Originalbild von Jean-François Millet (1814-1875) heißt übrigens „Das Angelus-Läuten“ und entstand zwischen 1857 und 1859. (Öl auf Leinwand 55,5 x 66 cm) und hängt in Paris im Musée d’Orsay. Es zeigt ein betendes Bauernpaar beim Innehalten während der Kartoffelernte.
Die Stickstoff-Box wurde mit Schweinsköpfen und Schweinshaxen bemalt…

p.s. wir machen uns übrigens täglich viele Gedanken darüber, wie und welche Tiere in meine Hundefutterdosen kommen, da ich persönlich auch kein Wurstverächter bin.

 

Über Veronika Olma

Malerin, Kynikerin und Bazifistin ( www.olma.de)
Dieser Beitrag wurde unter aktuelles Kunstgeschehen, Baziergang, Des Pudels Kern, Hundsdenker, olmakunst abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s