„art convention“ Teil III „mens et anima(l)“


Die Grenzen zwischen Tieren und Menschen
Kulturwissenschaftler Macho hält Unterschiede für schwer definierbar

Moderation: Kersten Knipp

Der Berliner Kulturwissenschaftler Thomas Macho hält viele Unterscheidungen zwischen Tier und Mensch für fraglich. Das Unterscheidungskriterium Machtausübung, das immer wieder gerne angeführt werde, sei ebenfalls nicht tauglich, da auch Tiere Dominanz und Hierarchie kennen würden.

Hier ein Auszug aus dem Gespräch

(…) Knipp: Wenn wir noch einmal den Nutzeneffekt ins Spiel bringen, dann könnte man doch auch sagen oder danach fragen, warum sollten wir uns den Tieren eigentlich gegenüber anders verhalten. Wir schlachten die Tiere, wir ernähren uns von ihnen und alles läuft, zynisch gesprochen, bestens. Warum sollten wir unser Verhältnis zu den Tieren nicht nur vom Wort, nicht nur in der Sprache, sondern auch in der Tat ändern?

Macho: Weil das Verhalten, das die Menschen gegenüber den Tieren eingenommen haben, eben immer auch das Verhalten war, das sie gegenüber ihresgleichen praktiziert haben. Aus genau dem Grund war ich immer dafür, dass man bei Diskussionen um die Reichweite von Menschenrechte immer eher liberal, so liberal wie nur irgend möglich operiert. Denn Tatsache ist, dass wir 200 Jahre lang die Erklärungen von Menschenrechten exklusiv ausgelegt haben und drüber nachgedacht haben, welche Menschen wir doch, weil wir sie strategisch als Sklaven benutzen könnten, nicht da einrechnen wollen. Von daher bin ich dafür, dass wir den Reichtum, der auch in der kulturellen Interpretation von Tieren im Umgang mit Tieren besteht, dass wir den zu erhalten versuchen, weil das ist auch der Reichtum, den wir an Bildern von uns selbst haben. Das ist so was wie ein kulturelles Alphabet, ein Alphabet symbolischer Formen, dessen wir uns bedienen, wenn wir uns als Menschen interpretieren.

(…)

Über Veronika Olma

Malerin, Kynikerin und Bazifistin ( www.olma.de)
Dieser Beitrag wurde unter Des Pudels Kern abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s