Ausnahmezustand


Von Ingolf Bossenz in der „nD“ vom 2.11.2012

(…) Die 14 Millionen Schweine, Rinder, Ziegen, Hühner, Gänse etc., die an einem einzigen Tag in den Schlachthäusern des Friedensnobelpreisträgers massakriert werden, sind nämlich gleichfalls Ausnahmen. Sie sind ausgenommen vom Recht auf Leben, Unversehrtheit und Freiheit. Ausgenommen aufgrund einer Schlachthauskultur, die Millionen Menschen tragen und nur sehr ungern präsentieren. Denn die Hölle des Schlachthofs, so die verdrängte Konsequenz, ist zugleich ein Spiegelbild der Gesellschaft, in deren Namen dort getötet wird.

Über diesen Ausnahmezustand wird täglich neu abgestimmt: an den Fleischtheken der Kaufhallen, auf den Grillplätzen der Stadtparks, in den Gourmettempeln der Gastronomie. (…)

alleallealle

alleallealle

Über Veronika Olma

Malerin, Kynikerin und Bazifistin ( www.olma.de)
Dieser Beitrag wurde unter Des Pudels Kern, laut bellen, Politik. Der dicke Hund., winseln abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s